Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Aktuelles

Aktuelles

 

Lateinamerika-Reihe Das lebendige Land Lateinamerika

 

                                                             Pelikan_vhsRV019

 

Seit mehreren Jahren organisiert das Interdisziplinäre Lateinamerikazentrum gemeinsam mit der Volkshochschule Bonn, der Abt. für Altamerikanistik und dem Ibero-Club e.V. Vortragsreihen zu gesellschaftspolitischen Themen wie aktuell den nachhaltigen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen (kurz "SDG's" genannt). Den Organisatoren geht es bei der Zusammenstellung der Beiträge um die Sichtbarmachung lateinamerikanischer Perspektiven für ein Bonner Publikum.
Das Thema der kommenden Veranstaltungsreihe bezieht sich mit dem Titel Das lebendige Land in Lateinamerika auf das Nachhaltigkeitsziel Nr. 15, welches sich dem Schutz, der Wiederherstellung und der nachhaltigen Nutzung von Landökosystemen widmet. Der Schutz der Ökosysteme ist jedoch ohne die Berücksichtigung der Bedürfnisse ihrer Bewohner nicht möglich. Die Beiträge der Reihe gehen daher den Fragen nach, welche Aspekte bei der Erreichung des Zieles zu berücksichtigen gibt und, welche Lösungsansätze derzeit verfolgt werden.

Weitere Informationen zur Vortragsreihe finden Sie hier.

 


 

las.americas2019

Zukunft heute/gestern/morgen: Zukunftsvision(en) in den Amerika

Visions of future(s) in the Americas / Visiones de futuro(s) en las américas

12. - 14. Juni 2019, Universität Bonn

 

Eine Tagung der zu Amerika arbeitenden Regionalgruppen der Deutschen Gesellschaft für Sozial- und Kulturantropologie.

 

Zukunftsverständnis und zukunftsorientiertes Handeln sind zu jedem Zeitpunkt der Menschheitsgeschichte kulturell geprägt. Im Rahmen der Konferenz Zukunft heute/gestern/morgen: Zukunftsvisionen in den Amerikas wollen wir "Zukunft" als Forschungsfeld für Geistes- und Kulturwissenschaften in ihren vielfältigen und komplexen Erscheinungsformen und -dimensionen, in verschiedenen Räumen und Epochen der Amerikas, in ihren materiellen und immateriellen Ausdrucksformen und diskursiven Praktiken eröffnen.

 

Vorschläge zu Panels: bis zum 10.10.2018 an die Kontaktadresse: [Email protection active, please enable JavaScript.]

 

weitere Informationen finden Sie hier.  


 

Prof. Dr. Javier Pinedo Castro (†)

jpinedo.jpg

 

Wir trauern um unseren geschätzten Kollegen und lieben Freund Javier Pinedo, der am Mittwoch, 30.5.2018 nach schwerer Krankheit verstorben ist.

Prof. Dr. Javier Pinedo Castro, der an der Universidad de Talca (Chile) den Lehrstuhl für hispanoamerikanische Literatur innehatte, nahm mehrfach Gastdozenturen an der Abteilung für Romanistik der Universität Bonn wahr. Er war ausgewiesener Experte der lateinamerikanischen Literatur, wobei sein Forschungsschwerpunkt der Ensayo und dessen ideen- und kulturgeschichtlichen Implikationen bildete. Am Zustandekommen von Forschungskooperationen mit dem ILZ war er ebenso beteiligt wie an der Etablierung eines Institutsabkommen zwischen der Bonner Romanistik und dem Instituto de Estudios Humanísticos der Universidad de Talca. Weit über Chile hinaus bekannt war er zudem als Organisator des renommierten iberoromanischen Literaturpreises Premio José Donoso.

Dr. Monika Wehrheim, Prof. Dr. Mechthild Albert, Prof. Dr. Michael Schulz, Dr. Elmar Schmidt, Dr. Antje Gunsenheimer

en Español

 

 _____________________________________________________________________________________________________

ISLA – Buchreihe des ILZ: Band 1

 

2012 – Die globalisierte Apokalypse aus lateinamerikanischer Perspektive

Antje Gunsenheimer / Monika Wehrheim / Mechthild Albert / Karoline Noack (HG.)

 

 Globalisierte Apokalypse Buchdeckel

 

Einen kurzen Überblick über die Publikationen finden sie hier sowie eine Rezension hier.

 

_____________________________________________________________________________________________________

 


ISLA - Buchreihe des ILZ: Band 2
 

Border Transgression: Mobility and Mobilization in Crisis

 

 Eva Youkhana (HG.)

 

Border Transgression Buchdeckel 

 

Mehr Informationen zu dieser Publikation finden Sie hier.

 

Artikelaktionen