Sie sind hier: Startseite English News

News

Einladung zum Vortrag von Natalia Molina (University of California, San Diego)

Thema: "How Race is made in America: Immigration, Citizenship, and the Historial Power of Racial Scripts"

Montag, 13.04.2015 von 18-20 Uhr in der Altamerikanistik, Oxfordstraße 15, Raum 1.002

Professor Molina will present on her recently published book, How Race Is Made in America. The book examines Mexican immigration to the U.S. from 1924 to 1965 in order to understand how race and citizenship were constructed during this crucial period. A central goal of the book is to get us to see the connections among racialized groups. As such, she coins the term racial scripts to highlight the ways in which the lives of racialized groups are linked across time and space and thereby affect one another, even when they do not directly cross paths. After discussing the theoretical intervention of the book, she will present a historical case study of how we have seen the power of racial scripts in action before. In the talk, she examines the 1954 deportation campaigns that were a part of Operation Wetback, a campaign by the Immigration and Naturalization Service (INS) to deport an estimated one million undocumented Mexicans.

 


 

Einladung zur Podiumsdikussion

Thema: "Buen Vivir - vom 'Guten Leben': Neue Perspektiven auf ein altes Thema"

Teilnehmer sind:

Prof. Dr. Jürgen Rüttgers, Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie, Universität Bonn
Juniorprof. Dr. Jan Börner, Agrarwissenschaften, ZEF, Universität Bonn
Dr. Karin Gabbert, Stellvertr. Direktorin und Leiterin des Referates Lateinamerika, ZID Rosa-Luxemburg-Stiftung, Berlin
Bernd Schleich, Beauftragter des Vorstands für Nachhaltigkeit, GIZ
Dipl. oec. troph Gesa Maschkowski, Bonn im Wandel - Transition Town Bewegung

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 28. Januar 2015, von 18-20 Uhr in Hörsaal IX (Uni Hauptgebäude) statt.


Flyer

 

_____________________________________________________________

Einladung zur Jahrestagung 2015 der
Gesellschaft für Ethnographie e.V. in Kooperation mit dem
Institut für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin und dem
Institut für Ethnologie der Freien Universität Berlin

23. und 24.1.2015
Institut für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin
 

weitere Informationen finden Sie hier

_____________________________________________________________

DW-Artikel

Auf der Seite der Deutschen Welle finden Sie einen Artikel über die Umweltprobleme in Peru:

"Los problemas ecológicas en Perú están en segundo plano"

______________________________________________________________

Buen vivir vom ‚Guten Leben‘: Neue Perspektiven auf ein altes Thema

 

Buen Vivir RV

Ringvorlesung im WS 2014/15

Mit dem Stichwort „gutes Leben“ (im Spanischen buen vivir) verbindet sich in Lateinamerika die Diskussion um alternative wirtschaftliche, soziale und politische Gesellschaftsmodelle. Auch in Deutschland werden Alternativen zu den überkommenen Strukturen gesucht und zum Teil auch schon gelebt. Die Ringvorlesung bietet Einführungen in die gesellschaftlichen Diskussionen des buen vivir in Lateinamerika. Der Brückenschlag nach Europa mit den hiesigen Diskussionen um andere Forme des sozialen und wirtschaftlichen Austausches ermöglicht den Vergleich: Gibt es eine gemeinsame Vorstellung vom ‚guten Leben‘ in der Postwachstumsdebatte?

Das vollständige Programm ist unter LINK abrufbar.
 
Veranstalter:
Dr. Antje Gunsenheimer (Abt. für Altamerikanistik), Dr. Monika Wehrheim (Abt. für Romanistik), ILZ

_____________________________________________________________

Workshop "Actualizando la ciudadanía", viernes 19.09.2014

Am Freitag den 19.09.2014 wird an der Universidad Autónoma de Madrid (UAM) ein Workshop zu Thema "Actualizando la ciudadanía" stattfinden.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Das Programm finden Sie hier: resolveuid/2ae36672e570d5623ffc3d2e64f654eb

Weitere Infos erhalten Sie bei Lara Jüssen: ljuessen@uni-bonn.de

 _____________________________________________________________

Öffnungszeiten des Sekretariats im August

Das Sekretariat des ILZ ist im August nur unregelmäßig besetzt. Wir bitten Sie deswegen, sich bei Anliegen per e-mail an uns zu wenden.

ilz@uni-bonn.de
jschrieg@uni-bonn.de

Ab September ist das Sekretariat wieder zu den angegebenen Zeiten besetzt.

___________________________________________________________

ACHTUNG!
Der Vortrag vom 26.06. "Diskursive Anpassung(en): Unterschiedliche Zugänge zum Klimawandel aus ethnologischer Sicht" von Dr. Lioba Rosbach de Olmos wird wegen des WM-Spiels Deutschland - USA auf den 17.07. 18 Uhr c.t. verschoben.

Klimawandel und Umweltdiskurse in Lateinamerika

Ringvorlesung im SS 2014

 

Angesichts der zum Ende des Jahres 2014 in Lima stattfindenden Klimakonferenz der Vereinten Nationen startet das Interdiszilinäre Lateinamerika-Zentrum der Universität Bonn eine Reihe von Vorträgen zur Diskussion des Klimawandels in lateinamerikanischen Gesellschaften.
Die Vorlesung findet jeweils donnerstags, von 18 bis 20 Uhr in Hörsaal XII des Hauptgebäudes der Universität statt.

Das gesamte Programm kann eingesehen werden unter: http://www.romanistik.uni-bonn.de und http://www.iae.uni-bonn.de

Die Teilnahme ist frei.

 

_____________________________________________________________

Am 08./09. Mai 2014 findet im ILZ die Internationale Tagung

"Border transgressions: mobility and mobilization in crisis"

statt, bei der Experten aus Lateinamerika, Spanien, der Schweiz und Deutschland Themen zu Migration und sozialen Bewegungen vor dem Hintergrund raum- und netzwerktheoretischer Aspekte betrachten.

Die Veranstaltung findet im mittleren Konferenzraum des ZEF Gebäudes statt, Zentrum für Entwicklungsforschung, Walter-Flex-Str. 1-3, 53113 Bonn

Die Teilnahme ist kostenlos.

Registrierung bei: eyoukhan@uni-bonn.de

Mehr Infos: FLYER

 

 

Artikelaktionen